Wir feiern Geburtstag - feiern Sie mit!

Auf der Startseite finden Sie aktuelle Informationen zum 100-jährigen Jubiläum der Dreifaltigkeitskirche in Wiesbaden. Hier geht's zum Gesamtprogramm.

__________________________________________________________________

Glanzvoller Abschluss des Jubiläumsjahres

Mit einem bunten Gottesdienst beendet der Kirchort Dreifaltigkeit seine Feierlichkeiten zum 100-jährigen Jubiläum der Kirche und der Pfarrei. Der Messe folgte ein Gemeindefest, das mit dem Jubiläumssekt sowie spanischen Tapas eingeleitet wurde. Stefan Herok präsentierte in seinem Kirchenkabarett Humorvolles und Satirisches über die derzeitige Lage der Kirche, "der alten Dame" und die Gäste ließen sich Bratwurst, Steaks, Kuchen und kühle Getränke schmecken.

Fotos vom Abschlussfest gibt es hier.


Allerdings galt es auch Abschied zu nehmen: Gemeindereferentin Susanne Hering verlässt nach fast zehn Jahren unsere Gemeinde und wechselt nach Biebrich, in den Pastoralen Raum West. Wir wünschen ihr alles Gute und Gottes Segen für ihre Arbeit dort und bedanken uns für die segensreiche Arbeit in Dreifaltigkeit. Ein herzliches Willkommen gilt dagegen Carolin Enenkel, die in der neuen Innenstadt-Pfarrei für Dreifaltigkeit zuständig ist.

__________________________________________________________________

"Kirchlicher Jungspund"

So titelte die Frankfurter Rundschau anlässlich des Abschlussfestes zum 100. Jubiläum (FR vom 28.9.2012). Der Wiesbadener Lokalpresse war dies keine Zeile wert (Mit einem Klick aufs Bild gehts zum PDF).

__________________________________________________________________

Kreuzfest in Wiesbaden - Andacht in Dreifaltigkeit

Vom 14. bis zum 16. September veranstaltete das Bistum Limburg unter dem Motto "Quellen des Heils" das diesjährige Kreuzfest in Wiesbaden.

Fotos der wackeren Dreifaltigkeitler auf dem Kreuzfest gibt es hier.

Anlässlich des Kreuzfestes  wurde die Dreifaltigkeitskirche als Veranstaltungsort für einen ökumenischen Tauferinnerungsgottesdienst ausgewählt.

Freitag, 14.09. - 18.00 Uhr Ökumenische Taufgedächtnisfeier

Wortgottesdienst und Begegnung Zum Auftakt des Kreuzfestes stand das ökumenische Miteinander im Blick: Gemeinsam mit der evangelischen Luthergemeinde wurde am Taufbrunnen in der katholischen Dreifaltigkeitskirche, die in diesem Jahr ihren 100. Geburtstag feiert, an die Taufe als Gemeinsamkeit aller Christen erinnert. Nach dem Gottesdienst bestand Gelegenheit zum Austausch im Kirchgarten.

__________________________________________________________________

Offenes Singen mit dem Chor


Ganz neue Klänge waren am Sonntag, dem 2. September im Pfarrgarten zu hören: Nach dem Gottesdienst dirigierte Chorleiterin Janina Möller vom Klavier aus einen bunt gemischten Chor zu meist fröhlichen und manchmal auch getragenen Liedern. Offenes Singen war angesagt und viele der Gottesdienstbesucher ließen es sich nicht nehmen, spontan zum kopierten Liedblatt zu greifen und die Taizé-Lieder mitzusingen. Unterstützt wurden sie dabei von Mitgliedern des Kirchenchores Dreifaltigkeit.

Wer nicht mitsingen wollte, genoss derweil ein Gläschen Sekt beim Frühschoppen anlässlich der besonderen Predigtreihe und hielt ein Schwätzchen mit dem Gast des Tages, Pfarrer Werner Walczak, der aus Frankfurt gekommen war und über die "heilige Scheu" gepredigt hatte.

__________________________________________________________________

Führung für große und kleine Orgelfans

Zur Orgelführung im Anschluss an den sonntäglichen Gottesdienst gab Herr Dr. Daniel Detambel zunächst auf der Orgelempore einen kurzen theoretischen Einblick in die Funktionsweise einer Kirchenorgel. Damit auch die Praxis nicht zu kurz kam, wurde den Besuchern – unter ihnen viele Familien mit Kindern – anschließend die Technik an der Orgel selbst erklärt. Bevor die Kinder eingeladen wurden, selbst mal die Orgelpfeifen zum Klingen zu bringen, konnten die Zuhörer der Toccata von Bach lauschen, für die Herr Detambel “alle Register zog”. Rundum ein Erlebnis – nicht nur für Orgelbegeisterte!

Christoph Pesenacker

__________________________________________________________________

Predigtreihe gut angenommen

Gut angenommen wurde die Predigtreihe von ehemaligen Pfarrern und Predigern an Dreifaltigkeit. Vom 12. August bis zum 9. September predigten Stadtdekan Domkapitular Dr. Johannes zu Elz (Frankfurt), Stadtdekan Pfarrer Wolfgang Rösch (Wiesbaden), Ehrendomherr Prälat Dr. Wolfgang Pax (Wiesbaden), Pfarrer Werner Walczak (Frankfurt) und Prof. Dr. Ansgar Wucherpfennig, SJ (St. Georgen) über theologische und spirituelle Themen rund um die Dreifaltigkeit und die Dreifaltigkeitskirche.


Im Anschluss an die Gottesdienste hatte der Kirchort zu einem Frühschoppen in den Pfarrgarten eingeladen, der ebenfalls gut besucht wurde und bei dem sich die Gelegenheit bot, das Predigtthema zu vertiefen oder mit den Predigern auch einfach ins Gespräch zu kommen.  (Unser Foto zeigt die Zusammenkunft nach dem Gottesdienst mit Pfarrer Werner Walczak, zweiter von rechts, am 2. September.)

Hier geht es zu den Inhalten der Predigtreihe auf der neuen Homepage der Pfarrei St. Bonifatius.

_________________________________________________________________

verschmitzte 100 Jahre im Piushaus

Der ehemalige Dreifaltigkeitler Patrick Schmitz riss am 25. August die über hundert Zuschauer förmlich vom Hocker. Mit seinem Programm "A pat.sch.work - 100 Jahre ver.schmitzt" bot er über zwei Stunden heitere und besinnliche Kostproben seines Könnens, bot mit Kabarett, Schauspiel und Gesang eine Kostprobe seines Könnens und zeigte auf, wie kurz(weilig) ein Rückblick über 100 Jahre sein kann.

Danke, Patrick!

_________________________________________________________________

Es waren einmal…

die Ferienspiele im Piushaus!

In der Woche vom 9. bis 13. Juli erlebten 12 Kinder zwischen 5 und 10 Jahren viele spannende Märchen: wie das tapfere Schneiderlein haben sie sich Gürtel verziert und sind in die verschiedenen Rollen aus Aschenputtel geschlüpft. Die Kirche wurde aus unterschiedlichen Blickwinkeln erforscht und beim Ausflug auf den Neroberg hat Schneewittchen „ihren 12 Zwergen“ eine Schatzsuche vorbereitet. Highlight war am Donnerstag der Kinoabend mit späterer Übernachtung im Piushaus, die in das Märchen von Dornröschen eingebettet wurde. Eine märchenhaft, schöne Woche, die auf jeden Fall wiederholt werden sollte.

(Und wir bedanken uns bei Susanne Hering und Anna Kerbeck sowie allen Beteiligten für die Vorbereitung und Begleitung der Ferienspiele!)












___________________________________________________________________

Musical lässt in Erinnerung schwelgen

Mit dem Musical von Angelika Groth "Wir räumen auf" ist der Musical-Projektgruppe zum 100-jährigen Jubiläum der Pfarrei Dreifaltigkeit am Samstag und Sonntag (16. und 17. Juni) ein stimmgewaltiger Ausflug in die bunte Geschichte der Pfarrei Dreifaltigkeit gelungen.

Hier geht es zu einigen Bildern von der Musical-Aufführung am 17. Juni 2012.


Dabei ging der Reigen der gespielten, gesungenen und gelesenen Szenen von einem Zeitungsbericht aus dem Jahre 1912 über eine Doppelconference der Theatergruppe "die gewissen", einen Brief der ehemaligen Gemeindereferentin Helma Kuntscher von 1965 ("die Kinder heutzutage sind ja so verwöhnt) bis zu den aktuellen Musical-Aufführungen der vergangenen Jahre. 

Musik und Texte stammen aus der Feder von Angelika Groth, die viel Kenntnmis, Verbundenheit und Liebe in das Musical gesteckt und mit Musiker, Schauspielern und Sängern mehrere Monate geprobt hat. Rahmenhandlung der insgesamt vierten Musicalproduktion in Dreifaltigkeit war das "Aufräumen" einer Truhe mit Erinnerungsstücken. Schließlich soll für das Jubiläum alles stimmen. Eine große Miniatur-Dreifaltigkeitskirche, gebaut von Horst Förster und dem Festausschuss bildete den Rahmen im Hintergrund des Chorraumes. Für die insgesamt rund 200 Besucher war es ein gelungener Ausflug in die bunte Geschichte der Pfarrei Dreifaltigkeit. Dank an alle Beteiligten!

__________________________________________________________________

Auftaktfest: Nass und improvisiert, aber gelungen


Das Auftaktfest zum 100-jährigen Jubiläum war eine gelungene Improvisation: Wegen der sintflutartigen Regenfälle am Sonntag (dem 3. Juni) wurde das Fest kurzerhand ins Piushaus verlegt. Dort rückten alle Gäste zusammen und es wurde ein unterhaltsamer und kurzweiliger Nachmittag. "Midnight Crisis" sorgte für Stimmung auf der Bühne, die spanisch sprachige Gemeinde sowie Grill- und Kuchentheke forgten für das leibliche Wohl.

Umjubelt waren die Auftritte der Kinder der Kita Clemenshaus und der Nachwuchs-Folkloretänzerinnen. An den Ständen gab es Cocktails, Wein und Jubiläums-Sekt, eine Info-Wand zeigte reichlich Bilder aus den vergangenen hundert Jahren der Pfarrei. Begonnen hatte der Tag mit einem Festgottesdienst in der Dreifaltigkeitskirche, bei dem der emeritierte Limburger Weihbischof Gerhard Pieschl auf launige Art den Jubilar - Kirche und Gemeinde - hochleben ließ.

Ganz viele Fotos vom Auftaktfest gibt es hier (Dankeschön an Doris Kerbeck).

________________________________________________________________

Das Jubiläum in der Zeitung

Im Wiesbadener Tagblatt (und im Wiesbadener Kurier) wurde am Freitag, 1. Juni, über das Jubiläum berichtet. In dem Artikel findne sich auch ausführliche Informationen zu der neuen Dreifaltigkeitsdarstellung des Künstlers Andreas Koridass.

Hier haben wir Informationen zur neuen Dreifaltigkeitsdarstellung gesammelt.

_________________________________________________________________

Zum Jubiläum: Kirche erstrahlt auch nachts

Während des Jubiläums wird die Dreifaltigkeitskirche erstmals auch nachts angestrahlt. Damit sind vor allem die beiden markanten Haupttürme bis zum Bahnhof zu sehen. Ein Schauspiel, das bis zum 30. September jede Nacht angeschaut werden kann.

______________________________________________________


Die katholische Dreifaltigkeitskirche im Wiesbadener Dichterviertel wurde im September 1912 geweiht - das 100-jährige Jubiläum ist für die Gemeinde ein guter Grund ihr Gotteshaus zu feiern.

Deshalb gibt es zwischen Namenstag (Dreifaltigkeitssonntag am 3. Juni 2012) und Geburtstag (Kirchweih am 30. September 2012) ein buntes Jubiläumsprogramm.

Los geht's mit einem Auftaktfest am Sonntag, 3. Juni.

Alle weiteren Termine finden Sie in der Rubrik Jubiläum.